100 JAHRE REALSCHULE 1903-2003... (mehr)

Unsere Schulgeschichte begann in der k.u.k. Monarchie unter Kaiser Franz Joseph. Im Schuljahr 1903/04 wurden zum ersten Mal 58 nur männliche Schüler in die erste Klasse der Realschule* aufgenommen. Der Unterricht erfolgte in der Kärntner Volksschule.


*Realschule
„Seine k.u.k. Apostolische Majestät haben mit allerhöchster Erschließung vom 3. Mai 1903 vorbehaltlich der verfassungsmäßigen Bewilligung der erforderlichen Mittel allergnädigst zu genehmigen geruht, dass in Knittelfeld mit Beginn des Schuljahres 1903/04 eine Staatsrealschule errichtet werde.“ Aus Jahresbericht 1903/04, S. 3 verfasst von k.k. Direktor Johann Wehr „ Unter den Städten der Obersteiermark, die für eine solche Anstalt in Betracht kamen, war Knittelfeld wohl vor allen anderen der richtige Ort. Mit der Vergrößerung und Ausgestaltung der Staatsbahnwerkstätten in dieser rasch aufblühenden Stadt, mit der Errichtung und Erweiterung mehrer sonstiger industrieller Betriebe in Knittelfeld und dessen Umgebung – ich nenne hier nur die Emailwerke der Metall-Aktiengesellschaft Austria in Knittelfeld selbst – hatte die Stadt einen vielversprechenden Aufschwung genommen, das Anwachsen der industriellen Bevölkerung erheischte dringend eine Schule, welche durch höhere Ausbildung für einen entsprechenden Nachwuchs an leitenden Betriebsbeamten aus den heimischen Kreisen vorsorgen konnte und die Familien der bereits ansässigen Beamten und Bediensteten der Notwendigkeit enthob, ihre Kinder der Studien halber in weit entfernte Orte zu senden.“ Aus dem Jahresbericht 1909/1910, S. 3 verfasst von k.k. Direktor Gustav Temper.

 

Copyright © 2019 BG/BRG Knittelfeld

Datenschutz              Impressum

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok